© Chada Katavi - Nomad Tanzania
© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

© Chada Katavi - Nomad Tanzania

Mehr Infos

Chada Katavi

Chada Katavi

Katavi als einer der kleinen Nationalparks Tansanias bietet mit der höchsten Dichte an Säugetieren grandiose Safarierlerbnisse. Inmitten des Nationalparks liegt das ambitionierte Safari Camp Chada Katavi. In 6 luxuriösen Zelten finden höchstens 12 Gäste Platz, um ein einmaliges Afrika-Feeling zu genießen.

© Chada Katavi

Der Katavi Nationalpark im Westen Tansanias verspricht die eindrucksvollste Wildniserfahrung des gesamten Kontinents. Mit „nur“ 4.471 Quadratkilometer Fläche zwar eines der kleinen Schutzgebiete des Landes, bietet er dennoch die höchste Säugetierdichte aller tansanischen Nationalparks. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden und Flusspferden können hier die größten Büffelbestände Afrikas bewundert werden – mit bis zu 1.000 Tieren pro Herde.

© Chada Katavi

Im Zentrum dieser urwüchsigen und artenreichen Wildnis liegt das Camp Chada Katavi. Unter dem schattenspendenden Dach imposanter Akazien und Tamarindbäumen aufgeschlagen, überblickt man von hier wie von einer kleinen Insel aus die weiten Ebenen des Nationalparks. Oft sieht man das Wild mit bloßem Auge vom Zelt aus.

© Chada Katavi

In den zehn Jahren seines Bestehens hat sich das Camp von den ersten rustikalen Anfängen bis heute zu einem High Quality-Camp entwickelt, in dem eine gelungene Mischung komfortablen Luxus’ mit gewollter Ursprünglichkeit harmoniert.

© Chada Katavi

Nach aufregendem Safaritag – im Geländewagen oder sogar zu Fuß – genießt der Gast im privaten Badezimmerzelt die traditionelle  ‘Bucket Shower’, für die er das warme Wasser vorbestellt hatte.

© Chada Katavi

Anschließend umfängt ihn die romantische Abendstimmung der nur von Kerzen und Laternen beleuchteten Lounge. Zum mehrgängigen Candlelight-Dinner wird ein bestens temperierter Wein gereicht. Der Digestiv am offenen Feuer krönt ein herausragendes Erlebnis im afrikanischen Busch.

© Chada Katavi

Die sechs Zelte für höchstens 12 Gäste sind geräumig, hell und luftig. Ihre geschmackvolle Einrichtung umfängt den Gast von der ersten Minute an mit wahrhaft afrikanischem Feeling. Ausreichend weit voneinander entfernt aufgeschlagen, bietet jedes Zelt ein Höchstmaß an privater Atmosphäre.

© Chada Katavi

Wenn man von hier aus schließlich Elefanten beobachtet, die in der Abenddämmerung dem nahen Wasser zustreben, dann spätestens fühlt man sich wie ein Pionier – das Fernglas in der Hand und den Kopf voller Afrika.

© Chada Katavi

Chada Katavi Fakten

Lage: Im Herzen des Katavi Nationalparks, Westansania

Unterkunft: 6 geräumige Safarizelte mit privatem Badezimmerzelt, Safari-Eimerdusche, fließend Kalt- und Warmwasser auf Bestellung

Aktivitäten: Pirschfahrten im offenen Geländewagen, Übernachtung im Busch, Vogelbeobachtung, Buschwanderungen vom Camp aus, 3-4tägige Buschwanderungen

Kinder: erst ab dem Alter von 8 Jahren; an den Übernachtungen im Busch und den Buschwanderungen können Kinder erst ab 12 Jahren teilnehmen

Anreise: Montag und Donnerstags mit Tanganyika Flying Company oder mit Privatem Charter; nächste Landebahn ist Ikuu, 20 Minuten Autofahrt vom Camp entfernt. Geöffnet: Ganzjährig, außer 15. Februar bis 15. Mai

Saisonzeiten:
Dezember – Februar grün und frisch nach der kleinen Regenzeit; große Elefanten- und Säugetierherden, phantastisches Birding und viele blühende Pflanzen in den Ebenen; Mai – Juni: Grün und frisch nach der großen Regenzeit, beste Zeit des Jahres; Juli – Oktober: es wird trocken; die Lebensräume der Tiere konzentrieren sich, Gelegenheit zu phantastischen Wildniseindrücken, Tagestemperaturen werden heiß.

© Chada Katavi
Chada Katavi