© Gibbs Farm Ngorongoro Crater-

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater-

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater-

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater-

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater-

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Mehr Infos

Gibb’s Farm

Gibb’s Farm

Die Gibb’s Farm ist ein kleines, gemütliches Hotel im Hochland des Ngorongoro-Kraters. Umgeben von Kaffeeplantagen und blühenden Gärten bietet sich die Farm als angenehme Zwischenstation zwischen dem Lake Manyara Nationalpark und dem Ngorongoro-Krater an.

Das alte koloniale Farmhaus verbirgt die Historie einer langen Siedlungsgeschichte in Tanzania. Es wurde zunächst von Deutschen Siedlern im Jahre 1930 erbaut und hat sich seitdem im Stil kaum geändert. Das jetzige Lodge war ein ehemaliges Farmhaus im Zentrum einer florierenden Kaffeeplantage.

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Während des 2.ten Weltkrieges wurde das Farmhaus von der englischen Regierung beschlagnahmt und die “British Custodian of Enemy Property” übernahm die Farm. Über viele Jahre wurde die Farm sehr vernachlässigt, bis dass sie im Jahre 1948 von James Gibb, einem britischen Kriegsveteranen, gekauft wurde. Dieser reinvestierte wieder in die Farm und sorgte sich um das Haus und nahm die Plantage wieder in Produktion.

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Nach seiner Heirat mit der Engländerin Margret im Jahre 1959 veränderte sich vieles: ein kleiner Gemüse- und Blumengarten entstand und im Jahre 1960 grenzte die Farm nördlich der neu gegründeten Ngorongoro Conservation Area. Im Jahre 1972 wurde aus der Gibb’s Farm eine Lodge und im Jahre 1977 starb James Gibb auf der Kaffeefarm. Alsbald wurde ein Großteil der Farm an den Tanzanian Coffee Board verkauft und die Lodge verblieb im Besitz von Margret Gibb und Ihrem Ehemann Per Kullander.

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Seither hat sich die Gibb’s Farm in eine charmante Lodge entwickelt, die die ursprüngliche Atmosphäre bewahrt hat und immer noch seinen mystisch-historischen Glanz einer vergangenen Epoche ausstrahlt.

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Unterkünfte
Lounge, Speisesaal und Shop befinden sich alle im alten Farmhaus, geschlafen wird in 19 Doppelzimmern in separaten Chalets, davon 2 als Cottages mit je 2 Doppelzimmern für Familien.  Die Cottages sind alle individuelle eingerichtet,  reich ausgestattet mit Eukalyptus-Böden, handgefertigten Möbeln, zwei Queen-Size-Betten, Innen- und Außenduschen, einem Kamin. Private Veranden bieten ein elegantes Zuhause weg von zu Hause, mit allem Komfort.  2 Cottages mit einem gemeinsamen Wohnbereich und zwei Schlafzimmer mit En-Suite Badezimmer steht für Familien oder Paare zur Verfügung, die zusammen reisen.

Jede Cottage ist wunderschön dekoriert, mit Kunstwerken, die im Rahmen des Artist-in-Residence-Programms des Bauernhofs in Auftrag gegeben wurden. Das Mulberry Cottage ist nach den schönen Maulbeerbäumen benannt, die es umgeben, in botanischen Illustrationen von Riziki Kateya. Wenn die Früchte voll reif sind, werden die molligen, dunkelvioletten Früchte verwendet, um Maulbeermarmelade und Konfitüren für Gäste zu machen. Die Vögel genießen auch die Früchte, die in David Mzugunos Gemälde ‘Maulbeeren’ dargestellt sind.
Shamba ist das Suaheli-Wort für ‘Farm’. Die Veranda des Shamba House ist der perfekte Ort, um die Ruhe und Einsamkeit der umliegenden Felder und Gärten zu genießen. Robert Aswanis Gemälde ‘Shamba’ zeigt die Gärtner des Hofes, die das Obst und Gemüse der Gäste von Gibb Farm pflegen.

© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Essen:
Hervorragende Hausmannskost mit herrlichem, frischem Gemüse aus dem eigenen Garten sowie erstklassiger Kaffee aus eigenem Anbau!Im historischen Gemüsegarten von einem Hektar Größe werden nur organischen Kulturen angebaut, die mit natürlichem Dünger groß wachsen. Die farmeigenen Kühe versorgt die Lodge mit dem besten Fleisch weit und breit und die freilaufenden Hühner liefern Ihnen die morgendlichen frischen Frühstückseier.

Küchenchefin Lisa Campbell und ihr Küchenteam sind dafür bekannt, reichhaltige, erdfreundliche Menüs zu kreieren, wo immer möglich frische, regionale und saisonale Gerichte verwendet werden. Die Mitarbeiter des Restaurants kümmern sich gerne um Gäste mit speziellen Ernährungsbedürfnissen, darunter vegane, glutenfreie und kohlenhydratarme Menüoptionen.  Den ganzen Tag über serviert unser Küchenteam köstliche Gerichte. Am Morgen bietet frisch gerösteter Arabica-Kaffee und ein reichhaltiges Frühstück eine wunderbare Auswahl an Gerichten.   Am Mittag bietet ein Bauernbuffet eine köstliche Auswahl an herzhaften Suppen, Broten, Quiches und Desserts, um Sie zu stärken. Nachdem die Sonne untergegangen ist, können Sie sich bei Kerzenlicht mit einer fachmännisch zubereiteten Bio-Küche von Bauernhof zu Tisch auftanken und die Abenteuer des Tages teilen. Die Gäste können auch eine voll ausgestattete Bar mit Cocktails und einer umfangreichen Weinkarte genießen. Der Main Farmhouse Dining Room ist das ganze Jahr über geöffnet und serviert Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Aktivitäten:
Gibbs Farm bietet eine Vielzahl von Aktivitäten, Abenteuern und Möglichkeiten zur Regeneration. Ob Sie sich entspannen und auftanken, die vielfältige Natur erkunden oder mehr über die lokale Kultur und Traditionen erfahren möchten, Sie haben viele Erlebnisse zur Auswahl. Sie erhalten  eine Beschreibung aller interessanten Aktivitäten, die Sie während des Tages auf der Farm erleben können bei Ihrer Ankunft.
Gute Möglichkeiten für kleine Wanderungen und Vogelbeobachtung. Im Schatten des Waldes gibt es eine kleine Baumschule mit hunderten von jungen Baumsetzlingen, die Dörfer bei der Pflanzung einheimischer Hölzer unterstützen sollen.
U.a. werden in Begleitung eines Naturguides zweistündige Wanderungen durch die Farm und in den Ngorongoro Forest angeboten, oder aber am Rande des Kraters ein CRATER RIM WALK zwischen 6-7 Stunden. Ebenso können Wanderungen zu den nahe gelegenen Wasserfällen gemacht werden, Fahrradtouren zu den umliegenden Dörfern oder Safaris zum Lake Manyara Nationalpark.


© Gibbs Farm – Ngorongoro Krater
–> auf Bild klicken für eine 360 ° Tour durch die Lodge

Gibb’s Farm