Mehr Infos

Nduara Loliondo

Nduara Loliondo

Das Nduara Loliondo Camp wechselt halbjährlich seinen Standort zwischen dem Süden (Piyaya) und dem Norden (Ololoswan) des Loliondo Reservates und nutz jeweils Plätze in tiefster Wildnis.

© Nduara Loliondo Serengeti

Von Dezember bis ca. Anfang Juni wird das Camp ganz im Süden von Loliondo aufgebaut und grenzt dadurch an den Serengeti Nationalpark, das Ngorongoro Naturschutzgebiet, die Gol Berge und die Sanjan Schlucht.

© Nduara Loliondo Serengeti

Durch dieses wildreiche Gebiet zieht abhängig von den jeweiligen Regenfällen periodisch auch die Migration durch eine Gegend, die von offenen Ebenen,  Steinkopjes, Hügeln, Akazien, Wäldern und Wasserläufen durchzogen ist.

© Nduara Loliondo Serengeti

Ca. Mitte Juni – November wird das Loliondo Safari Camp im Norden des Konzessionsgebietes an der Grenze zu Kenias Masai Mara im Norden und Seregeti Nationalpark im Westen aufgebaut.

© Nduara Loliondo Serengeti

Unterkunft: 6 Meru Zelte mit EnSuite-Badezimmer.

Elemente mongolischer Jurten, von Tippies der Najavo oder auch von der Boma der Maasai fließen in der Gestaltung dieses neuen Lagers zusammen und bilden hinsichtlich Gestaltung, Komforts und des Stils eine weltweit einmalige Komposition.

© Nduara Loliondo Serengeti

Nduara Camp ist ganzjährig geöffnet; Kinder unter 8 Jahren können aus Sicherheitsgründen nicht eingebucht werden. Erst Kinder ab dem 12. Lebensjahr können die Fußsafaris mitmachen. Der Aufenthalt von Kindern erfolgt grundsätzlich auf Verantwortung der Eltern

© Nduara Loliondo Serengeti

Private Pirschfahrten im Geländewagen mit eigenem Ranger, Fußwanderungen, Nachtfahrten, Birding, Picknicks und Sundowner an malerischen Plätzen werden geboten.

Nduara Loliondo