© Soroi Serengeti Camp

© Soroi Serengeti Camp

© Soroi Serengeti Camp

© Soroi Serengeti Camp

Mehr Infos

Soroi Serengeti Camp

Soroi Serengeti Camp

Die Soroi Serengeti Lodge liegt auf einem Hügel im «Western Corridor». Da dies die einzige Erhebung in der Umgebung ist, bietet die Unterkunft einen atemberaubenden Ausblick in die endlos scheinende Savanne der Serengeti.

©Soroi Serengeti Camp

Ein unvergessliches Afrika Erlebnis erwartet Sie in der Soroi Serengeti Lodge, in welcher sich afrikanische und moderne Architektur vermischen. Das Highlight des Hauptgebäudes ist der grosszügige Speisebereich: Die liebevoll dekorierten Tische sind auf mehreren durch hölzerne Gehstege miteinander verbundenen Decks positioniert.

©Soroi Serengeti Camp

Wählen Sie Ihren Lieblingsplatz und geniessen Sie die frisch zubereiteten Speisen. Von jedem Deck können Sie in die Weiten der Serengeti blicken.

©Soroi Serengeti Camp

Vor dem Abendessen treffen Sie sich an der Feuerstelle für einen gemütlichen Sonnenuntergangsdrink und Sie philosophieren mit den anderen Gästen. Für die Abkühlung zwischen den Aktivitäten sorgt der grosszügige Swimmingpool, in dem Wasser und Fels zu einem werden. WiFi.

©Soroi Serengeti Camp

 
Unterkunft

Die 25 luxuriösen Chalets der Soroi Serengeti Lodge stehen auf Stelzen und sind rund um den Hügel angelegt, dies garantiert von jedem Chalet den zauberhaften Ausblick in die Umgebung.

©Soroi Serengeti Camp

Die Zimmer sind mit lokalen Materialen erbaut und bieten viel Privatsphäre. Die Badezimmer sind ein weiterer Höhepunkt dieser Unterkunft: Von der freistehenden Badewanne aus geniessen Sie den Ausblick in die Savanne. Bei der Aussendusche weht Ihnen die frische Luft durch die Haare.

©Soroi Serengeti Camp

Suite: Sie sind grosszügiger und haben einen zusätzlichen Aufenthaltsraum. Das außergewöhnliche der Suiten ist die grosszügige Terrasse mit der gemütlichen Sitzlounge, die Sie einlädt, bei einem Buch oder einem Mittagsschläfchen zu entspannen.

©Soroi Serengeti Camp

 
Umgebung

Im Jahr 1913, als weite Teile Afrikas noch unerforscht waren, entdeckte der amerikanische Jäger Stewart Edward die Serengeti und beschrieb seine Erfahrung als Reise unter «dem hohen Zelt des wolkenlosen, afrikanischen Himmels».

©Soroi Serengeti Camp

Die Massai nannten diese Gegend Siringitu, «die endlose Ebene». Berühmt geworden ist die Serengeti durch die «Great Migration», die jahreszeitliche Wanderung der Tierherden.

©Soroi Serengeti Camp
Soroi Serengeti Camp