© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps-
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps-
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps-
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps-
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps-
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
© Swala Camp - Tarangire - Sanctuary Lodges & Camps
Mehr Infos
Swala Camp

Swala Camp

Weitab von den üblichen Touristenrouten liegt das Swala Camp im Schatten mächtiger Akazien in einer ruhigen Ecke des Tarangire National Parks, der berühmt ist für seine riesigen Elefantenherden und seine unzähligen Baobab-Bäume. Mehr als 300 Vogelarten brüten hier und auch einige der seltensten Tierarten Afrikas sind zu beobachten. Erfahrene Guides begleiten Sie auf Ihren Touren in offenen Geländefahrzeugen durch den Busch und ermöglichen Ihnen eine einzigartige Erfahrung der Natur.

Sanctuary Swala

Der eindrucksvolle Tarangire Nationalpark, der 2.600 qkm groß ist, wurde 1970 gegründet. Als erstes werden Ihnen die zahlreichen Baobabs, Affenbrotbäume, auffallen. Der Tarangire Fluss, der mitten durch den Park fließt, führt das ganze Jahr über Wasser und zieht besonders von Juli bis Oktober Tausende von Tiere an, besonders Elefanten in großen Herden, die ihren Durst stillen wollen. Der Park unterteilt sich in acht unterschiedliche Vegetationszonen, die von Sümpfen über offenes Grasland bis zu Akazien bewachsenen Landschaften reichen.

Swala Camp Tangarire Tansania
©Swala Camp Tangarire Tansania

Die stilvollen Gemeinschaftsbereiche im Swala Camp sind auf Holzplattformen unter einem großen Baobab-Baum errichtet. Unter einer offenen, strohgedeckten Struktur mit ockerfarbenen und weißen Wänden finden Sie bequeme Sofas, Couchtische und Sessel. Dieser Bereich ist perfekt, um sich in der Hitze des Tages abzukühlen. Rattansofas und Stühle sind auf der Terrasse verteilt und bieten einen guten Blick auf die vorbeiziehende Tierwelt. Abends können Sie sich an der Bar niederlassen oder Drinks und Snacks an der beeindruckenden Feuerstelle des Camps genießen.

Sanctuary Swala

Der Essbereich ist in einem ähnlichen Stil gehalten – offen auf drei Seiten mit einem großen Deck an der Vorderseite – und seine polierten Holzböden, schwarzen Tische mit Hochlehner-Stühlen und das stilvolle Dekor geben ihm einen modernen Charakter. Einzelne Tische sind entweder überdacht oder draußen auf dem offenen Deck aufgestellt. An der Seite des Decks gibt es einen Pizzaofen. Erfahrenes Personal verwöhnt Sie mit einer schmackhaften Küche und zuvorkommendem Service.

Swala Camp Tangarire Tansania
©Swala Camp Tangarire Tansania

Wohnbereich

Zum Camp gehören 12 große Zelte mit King Size Betten, Nachtkästchen, Tisch, Koffer- und Kleiderablage und dazugehörigem Sanitärbereich (Waschbecken, Dusche, Toilette), die auf einer erhöhten Plattform stehen. Hinter dem Bett befindet sich der Badbereich, der durch einen Kleiderstauraum abgetrennt ist. Es gibt zwei Waschbecken unter einem großen Spiegel. Auf der einen Seite befindet sich die separate Toilette, und hinter einer weiteren Tür ist die Dusche. Von der Innendusche führt eine Tür zu einer großen Regendusche im Freien – umgeben von einem Weidenzaun für mehr Privatsphäre. Africology-Toilettenartikel sind vorhanden, ebenso wie Bademäntel und Hausschuhe.

Sanctuary Swala

Jedes Zimmer im Swala Camp hat einen Haartrockner, einen elektronischen Safe und sogar ein “Fitnessstudio in der Tasche”, das eine Yogamatte, ein Springseil und Handgewichte enthält. Es gibt auch Steckdosen zum Aufladen von Batterien. An der Vorderseite jedes Zeltes befindet sich ein Deck mit Sitzgelegenheiten. Einige der Zimmer sind um uralte Baobab-Bäume herum gebaut und eines davon hat sogar einen Sitzplatz im Freien, der um den Stamm des Baobab herum gebaut wurde.

Sanctuary Swala

Sie können die Zelte entweder durch die mit Reißverschlüssen versehenen Segeltuchklappen auf dem vorderen Deck oder durch verschließbare Türen auf der Rückseite oder an der Seite betreten. Die meisten Zelte können entweder als Doppel- oder Zwillingszelte aufgestellt werden, zwei können auch als Dreierzelte genutzt werden.

Sanctuary Swala

Von der Plattform aus mit zwei Stühlen und einem Tischchen kann man gut Tiere beobachten. Zwei Impala Herden sind heimisch und kommen grasend ganz nahe an die Zelte heran. Aber auch Elefanten oder andere wilde Tiere laufen durchs Camp, da dieses nicht eingezäunt ist. Von Ihrer privaten Aussichtsplattform haben Sie Blick auf das nahe gelegene Wasserloch.

Sanctuary Swala

Da die Zelte verhältnismäßig weit auseinander liegen, verfügen alle Gäste über eine außergewöhnliche große  Privatsphäre. Alle Zelte schauen nach Osten über das Feuchtgebiet.

Sanctuary Swala

Essen & Getränke

Das Frühstück besteht aus einer Auswahl an frischem Obst, Müsli, Joghurt, frisch gebackenem Brot und Muffins, gefolgt von einem Frühstück auf Bestellung.
Das Mittagessen ist ein Drei-Gänge-Menü, das mit frisch gebackenem Brot serviert wird. Als Hauptgang gibt es in der Regel entweder ein Gemüse- oder ein Fleischgericht zur Auswahl. Viele Gäste entscheiden sich dafür, ein Lunchpaket mitzunehmen.

Sanctuary Swala

Das Abendessen ist ein weiteres Drei-Gänge-Menü mit einer Vorspeise, einer Auswahl von drei Hauptgerichten – ein vegetarisches Gericht, rotes oder weißes Fleisch oder Fisch – serviert mit Gemüse, gefolgt von einem Dessert.

Aktivitäten

Vom Camp aus werden Ganztags-Pirschfahrten durch den Park und entlang der Sümpfe unternommen. Das Dach im Auto wird hochgeklappt und Sie können im Fahrzeug stehen und so gut fotografieren. Sicherlich sehen Sie immer wieder Elefanten, Giraffen, Büffel, Impalas, Hyänen, Warzenschweine, Strauße, Riesentrappen, Kronenkraniche und viele andere Vögel.

Tansania Reisen und Safaris
©Swala Camp Tangarire Tansania

Obwohl die meisten Gäste hier mit ihrem eigenen Fahrer/Guide anreisen, hat das Swala Camp seine eigenen zwei Guides und bis zu vier Fahrzeuge, die die Gäste für Aktivitäten nutzen können. Es ist ein wildreiches Gebiet. Neben fast allen wildlebenden Tieren des Tarangire finden sich in der Nähe des Camps unter anderem Wasserböcke, Antilopen, Elefanten, die vor dem Camp grasen. Auch Löwen und Geparden werden regelmäßig in der Nähe des Camps gesehen. Buschwanderungen und Nachtfahrten werden hier gegen einen Aufpreis angeboten (Mindestalter: 16 Jahre).

Swala Camp Tangarire Tansania
©Swala Camp Tangarire Tansania

Gäste haben auch die Möglichkeit, ein lokales Dorf in der Nähe von Mameri zu besuchen, das etwas außerhalb des Nationalparks liegt und eine 30-minütige Fahrt von Swala entfernt ist. Das Camp hat auch Verbindungen zu einem nahegelegenen Bienenschutzprojekt, das die Gäste gerne besuchen können.

©Swala Camp Tangarire Tansania

Eingeschlossene Leistungen:
Übernachtung, Vollpension, mit allen Getränken, sowie Wein- und Bierhausmarken, Safari- Pirschfahrten im offenen Landrover, Wäscheservice.

Swala Camp

Call Now ButtonJetzt anrufen