Tolle Aussicht, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats - 
Terrasse, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats - 

Lagerfeuer, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats

Schlafzimmer, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats - 
Lagerfeuer, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats

Wohnzimmer und Bar, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats-

Terrasse, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats

Sanctuary Kichakani Serengeti Camp Terrasse, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats - 
Kaffeepause, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania

© Kichakani Serengeti Camp - Sanctuary Retreats

Mehr Infos

Kichakani Serengeti Camp

Kichakani Serengeti Camp

Das Sanctuary Kichakani Serengeti Camp bietet das ganze Jahr über Safarierlebnisse der großen Migration, da es kontinuierlich der Migration folgt, die sich jahreszeitlich in unterschiedlichsten Regionen der Serengeti erleben lässt.

Wildtiere, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Generell wird das Camp von Juni bis Juli in der Western der Serengeti, von August bis November in der Norden der Serengeti und von Dezember bis März in der südlichen Serengeti je nach Migrationsbewegungen aufgebaut.

Terrasse, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Der Standortwechsel des Camps begleitet somit 6 Millionen Hufen durch die offenen Ebenen mit mehr als 200.000 Zebras, 300.000 Thomson Gazellen und über eine Million Gnus, wenn sie sich zwischen dem Süden und Norden der Serengeti auf Wanderschaft begeben.

Lagerfeuer, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Mit nur zehn luxuriösen Safarizelten erfüllt das exklusive Kichakani Serengeti Camp einen hohen Anspruch auf Privatsphäre. Abseits des Massentourismus ermöglicht somit ein Aufenthalt Tierbeobachtungen aus unmittelbarer Nähe.

Wohnzimmer und Bar, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Unterkunft: Sanctuary Kichakani Serengeti Camp bringt das traditionelle Zeltcamping zu neuen Höhen und bietet luxuriöse traditionelle Zeltunterkünfte, die man sonst nirgendwo in der Serengeti findet. Das kleine und intime Camp besteht aus nur 10 luxuriösen Safarizelten, alle mit eigenem Badezimmer mit Inneneimerduschen, Kingsize-Betten und allem, was einen Sanctuary Zeltcamp zu einem authentischen Safari-Erlebnis macht. Alle Zelte verfügen über Haartrockner, Moskitonetze, Safe im Zimmer und eine kleine Sitzecke vor jedem der Zelte, wo Sie frühmorgens Kaffee und Kekse genießen können, bevor Sie den Tag der unglaublichen Wildbeobachtung beginnen.

Terrasse, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Die großen und komfortablen Gemeinschaftszelte bieten einen Essbereich, in dem köstliche Mahlzeiten serviert werden, eine Lounge, in der Sie nachmittags entspannen können, und eine Loungebar, wo Sie vor dem Abendessen Getränke erhalten. Alle Hauptbereiche umfassen atemberaubende Ausblicke auf die spektakuläre Umgebung und große Bäume, die dieses intime Camp umgeben. Bequeme Sofa-Stellen sind auch um das Lager aufgestellt, um einzigartige Aussichtspunkte zu bieten. Die Stromversorgung ist eine Kombination aus einem geräuscharmen Generator und einem Batteriesystem.

Sanctuary Kichakani Serengeti Camp Terrasse, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Das Camp ist auf einer gemeinsamen Basis verfügbar, kann jedoch zur exklusiven Nutzung gebucht werden. In diesem Fall müssen acht der zehn Zimmer gebucht und bezahlt werden.

Zelt, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Essen & Restauration:  Frühstück, Mittagessen, Snacks während der Aktivitäten und Abendessen sind in Ihrem Aufenthalt inbegriffen. Das Frühstück wird vor den morgendlichen Safariaktivitäten serviert. Wenn ein verpacktes Frühstück gewünscht wird, werden Kaffee, Tee und eine Auswahl an Snacks am Morgen während Ihrer morgendlichen Wildbeobachtungsaktivitäten im Busch serviert. Das Mittagessen wird im Camp oder im Restaurant genossen.

Grillfrühstuck, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Ein Bush-Picknick kann bei einer ganztägigen Safari angeboten werden. Kaffee-Tee etc. während der Pirschfahrt wird nur durchgeführt, wenn Gäste ein Frühstückspicknick einnehmen. Romantische private Abendessen können auf Anfrage arrangiert werden. Nach vorheriger Ankündigung können die Camps auch Halal-Mahlzeiten arrangieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Küche nicht streng halal ist und die Köche nicht in halal Essenszubereitung geschult sind. Leider können keine koschere Mahlzeiten organisiert werden.

Tolle Aussicht, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Game Viewing und Aktivitäten: Die berühmte Gnuwanderung wird das ganze Jahr über an allen drei Standorten stattfinden. Die Serengeti beherbergt eine große Vielfalt an Tieren, darunter Leoparden, Löwen, Büffel, Elefanten, Geparden, Thomsons und Grants Gazellen, Topi, Elenantilopen, Wasserböcke, Hyänen, Paviane, Impalas, afrikanische Wildhunde und Giraffen. Der Park beherbergt auch etwa 500 Vogelarten, wie Strauß, Sekretär Vogel, Kronenkranich, Marabu Storch, Kampfadler, Turteltauben und viele Arten von Geiern. Die wichtigsten Tierarten: Löwe, Nashorn, Büffel, Elefant, Leopard, Gnu und Zebra.

Lagerfeuer, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Folgende Aktivitäten sind in Ihrem Aufenthalt inbegriffen: Pirschfahrten: Sanctuary Kichakani Serengeti Camp bietet seinen Gästen die Möglichkeit, die
große Wanderung das ganze Jahr über zu beobachten! Die erfahrenen Guides kennen jeden Zentimeter des Parks, in dem sie sich bei Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag auf die Migration und die anderen Arten und Raubtiere konzentrieren. Falls gewünscht, können auch komplette Tage im Busch auf Safari organisiert werden. Das Vogelleben ist besonders gut am Waldrand – wo Spechte und bunte Eisvögel oft zu sehen sind.

Kaffeepause, Sanctuary Kichakani Serengeti Camp, Tansania
© Kichakani Serengeti Camp – Sanctuary Retreats

Ein typischer Tag auf Safari

05:30 Weckruf
06:00 Frühstück
06:30 Abfahrt zur morgendlichen Pirschfahrt
12:00 Mittagessen im Camp oder Busch Picknick Mittagessen während einer ganztägigen Safari
16:00 Uhr Abfahrt zur Pirschfahrt am Nachmittag
19:30 Abendessen

Kichakani Serengeti Camp