©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
©Kuro Tarangire - Nomad Tansania
Mehr Infos

Kuro Tarangire

Kuro Tarangire

Das sehr private Kuro Tarangire Camp liegt im zentralen Teil des Tarangire-Nationalparks, abseits des belebten Nordens und in Reichweite des Hauptflusses und der Silale- und Gursi-Sümpfe sowie anderer ausgezeichneter Wildgebiete.

Nomad Kuro Tarangire

Unterkunft
Das Kuro Tarangire besitzt insgesamt sechs große Safari-Zelte (mit Veranda, en-suite Badezimmer und Buschdusche). Das Camp ist saisonal geöffnet, wenn der Tarangire-Park voller Tiere ist. Das Camp wurde im Juni 2014 eröffnet.

©Kuro Tarangire – Tansania

Der Tarangire Nationalpark befindet sich etwa 120 km von Arusha entfernt und ist für die riesiegen Elefantenherden und Baobab-Bäume bekannt. Von Arusha kann der Park innerhalb von nur zwei Stunden erreicht werden. Kuro Tarangire liegt mitten im Tarangire Nationalparks, sodass die Sümpfe Silale und Bursi, sowie der Tarangire Fluss, innerhalb kürzester Zeit erreicht werden können.

Da sich hier auch die meisten Tiere aufhalten, werden die Wildbeobachtungsmöglichkeiten spektakulär sein.

Das Camp kann aber auch mit dem Flugzeug erreicht werden – die Flugzeit von Arusha zum Kuro Airstrip beträgt lediglich 25 Minuten – dann trennen Sie nurnoch 15 Minuten fahrt vom Kuro Tarangire Camp.
 

©Kuro Tarangire – Tansania

Tierwelt

Obwohl der Tarangire Nationalpark viel kleiner ist, als die Serengeti, tummeln sich hier eine Vielzahl verschiedenster Wildtiere. Dazu zählen:

  • Löwen
  • Leoparden
  • Geparden
  • seltene Karakal-Katzen
  • Büffel
  • Giraffen
  • Oryx- Impala- und Elandantilopen
  • Kudus
  • Wasserbock
  • Gazellen
  • tausende Elefanten
©Kuro Tarangire – Tansania

Durch den Nationalpark fließt der Tarangire-Fluss, welcher das ganze Jahr über Wasser führt (sogar während der jährlichen Trockenzeit). In dieser Zeit kann man hier die meisten Tiere beobachten.

©Kuro Tarangire – Tansania

Ab Juli kommen ebenfalls viele Elefanten aus den umliegenden Regionen in den Nationalpark, die sich dann in sehr großer Zahl sowohl am Fluss, als auch in den Sümpfen des Tarangire aufhalten. Aktivitäten wie Pirschfahrten und Walking-Safaris werden vom Camp angeboten.

Gemeinschaftliche Einrichtungen:
es gibt ein großes  Holzhaus mit Restaurant – und Loungebereich und gut ausgestatteterBar. Im Restaurantzelt stehen große runde Esstische und gepolsterte Safaristühle zur Verfügung.  Die Lounge ist im Safaristil mit Polstersessel und Sofas gemütlich eingerichtet – mit einem Mobiliar aus  lokalem Holz. Internetempfang besteht nicht, Mobilfunkempfang nur sporadisch.

Inklusive

  • Alle Mahlzeiten & Getränke (ohne premier brands)
  • Wäscheservice
  • zwei Aktivitäten (pro Tag, mit den Guides des Camps)
©Kuro Tarangire – Tansania

 

AKTIVITÄTEN:
Pirschfahrten und Nachtfahrten, Walking-Safaris direkt vom Camp oder in weitere Gebiete des Parks, Sundowner und Busch-Picknicks, hervorragende Säugetier- und Vogelbeobachtungen.

©Kuro Tarangire – Tansania

Kinder sind willkommen, müssen aber bei Ihren Eltern, oder einem oder gemeinsam mit einem anderen Kindern im Zimmer (bis 16 Jahre und zu reduzierten Raten) untergebracht werden. Kinder ab 12 Jahre dürfen an Walking Safaris teilnehmen.

Kuro Tarangire