© Tanzania Tourism

Usambaraberge

Usambaraberge

© Tanzania Tourism

Die Usambaraberge befinden sich im Nordosten von Tansania,gehören zur Gebirgskette der Eastern Arc Mountains und beherbergen Reste von Regenwäldern, die bereits seit 30 Millionen Jahren existieren.

Sie gehören zu den artenreichsten Regionen der Welt und haben etliche Tiere hervorgebracht, die nur hier leben. Das Tal des Luengera-Flusses trennt die East Usambara Mountain von den wesentlich höheren West Usambara Mountains.
Die East Usambara Mountains, die mit 130.000 Hektar zu Tansanias kleineren Gebirgen gehören, sind nur knapp 35 km von der Küste enfternt und bekommen mit 2.000 mm extrem viel Niederschlag pro Jahr.

Mit 1.506 Metern liegt der höchste Gipfel der East Usambara Mountains fast 800 Meter tiefer, als der Sungwi in den West Usambara Mountains. Erste Hinweise auf Menschliche Besiedlung reichen 3.000-3.500 Jahre in die Stein und Eisenzeit zurück.
Die seid Millionen von Jahren existierenden Regenwälder haben eine einzigartige Flora und Fauna hervorgebracht. Viele endemische Tier und Pflanzenarten sind hier zu finden. Einige Arten kommen nur in den East- einige nur in den West Usambara Mountains vor.

Die bekannteste hiervon ist wohl das Usambara-Veilchen, es gibt aber 16 weitere Baumarten, 55 Schneckenarten, 14 Eidechsenarden und 31 Doppelfüßerarten die endemisch sind.

Usambaraberge