© Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp
© Ubuntu Camp
© Ubuntu Camp
© Ubuntu Camp
© Ubuntu Camp
© Ubuntu Camp
Mehr Infos

Ubuntu Camp

Ubuntu Camp

© Ubuntu Camp Serengeti

Das  Ubuntu Camp ist ein luxuriöses mobiles Camp, dass der Migration durch die Serengeti folgt und in der Zeit zwischen Juli und September in der nördlichen Serengeti (40 Minuten südöstlich des Kogetende Flugfeldes) aufgebaut wird. Mitte Dezember bis Ende Februar liegt das Camp dann in der südlichen Region bei Ndutu (NCA side).

Das Camp hat 7 Luxuszelte mit 1 Familienzelt (komfortable Betten, En-Suite- Badezimmer)  und zwei Gemeinschaftszelte, in welchen täglich erfrischende Drinks und hervorragendes Essen serviert werden. Ubuntu kann pro Zelt, semi-exklusiv und exklusiv gebucht werden.

© Ubuntu Camp Serengeti

Die Zelte des Ubuntu Camps verfügen über Moskitonetze über der Veranda und selbstverständlich auch Panaromazelte mit Moskitonetz-Fenstern, die fast eine 300 ° -Umsicht in die Natur am Tage ermöglichen.

© Ubuntu Camp Serengeti

Heisswasserduschen können jeder Zeit arrangiert werden. Shower Gel, Shampoo, Conditioner und Körper-Creme ist in jedem Zelt vorhanden.

© Ubuntu Camp Serengeti

Alle Zelte verfügen über Mineralwasser, Solarlichter, ein Handfunkgerät für Notfäller, Taschenlampen, Insektensprays und Moskitokörpersprays, sowie Badetücher.

Das Lounge Zelt und der Lagerfeuerplatz für “ Feierabend Drinks” sind genau richtig um den Tag Revue passieren zu lassen. Ubuntu ist ideal kombinierbar mit dem Sayari Camp für das Zusammenspiel des ‘on and off the beaten track’ Erlebnisses.

© Ubuntu Camp Serengeti

Die Einzigartigkeit des Ubuntu Camps spiegelt sich in der den 2 verschiedenen Standorten des Camps wieder. In der Ndutu Gegend liegt das Camp zentral: in den weltweit bekannten Kurzgrasebenen der Serengeti, wo die Gnus ihre nächste Generation auf die Welt bringen.

Die Migration der Gnus und Zebras versammelt sich in den südlichen Ebenen von Dezember um sich dort von den nährreichen Kurzgräsern zu ernähren – in dieser Zeit werden Tausende von jungen Kälbern geboren.

© Ubuntu Camp Serengeti
© Ubuntu Camp Serengeti

Am Standort Turner/ Zentrale Serengeti können Sie neben den Pirschfahrten und Buschwanderungen auch eine Ballonsafarifahrt unternehmen (fakultativ) – ein unbeschreibliches Erlebnis. Im Juni/Juli bewegt sich die Migration nördlich durch die zentrale Serengeti und durchquert somit die zentralen und westlichen Gegenden der Serengeti.

© Ubuntu Camp Serengeti

In allen beiden Standorten bietet Ihnen das Camp kilometerweite, atemberaubende, afrikanische Natur – in welche Himmelsrichtung Sie auch schauen. Gleichzeitig erleben Sie eine ungeheure Tiervielfalt inmitten des Busches. Neben Millionen von wandernden Gnus und Zebra werden Sie Ihren Platz mit Löwen, Geparden und Leoparden teilen.

© Ubuntu Camp Serengeti
© Ubuntu Camp Serengeti

Die komfortablen Gästezelte sind mit Kingsize Betten und modernen Badezimmern ausgestattet und warten auf Sie. Geniessen Sie den atemberaubenden Blick auf die Weite Afrikas von Ihrer eigenen Veranda aus.

© Ubuntu Camp Serengeti

Den Frühabend Aperitif werden Sie in einem der beiden Gemeinschaftszelte geniessen können und sich mit den anderen Gästen über Ihre Safarierlebnisse austauschen und im Anschluss werden Sie das gemeinsame Abendessen in dem zweiten Gemeinschaftszelt zu sich nehmen. Bei Gruppen ab 8 Personen wird ein Zelt nur für diese Gruppe bereitgestellt.

© Ubuntu Camp Serengeti

Berühmt geworden ist die Serengeti durch die “Great Migration“ die jahreszeitliche Wanderung der Tierherden. So machen sich während der kleinen Regenzeit im Oktober und November über eine Million Gnus und etwa 200.000 Zebras von den Hügeln im Norden zu den Ebenen im Süden auf, um dann nach der großen Regenzeit im April, Mai und Juni nach Norden zurückzuziehen. Dieser uralte Trieb ist so stark, dass sich die Tiere weder durch verdorrte Landstriche, noch durch Schluchten oder die in den Flüssen lauernden Krokodile aufhalten lassen.

© Ubuntu Camp Serengeti
Ubuntu Camp