© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

© Mwagusi Camp Ruaha

Mehr Infos

Mwagusi Camp

Mwagusi Camp

Das Mwagusi Safari Camp schmiegt sich an das Ufer des Mwagusi Sand River im nordöstliche Teil des Ruaha Nationalpark. Ideal gelegen um Vögel und Wildtiere zu beobachten, können die Gäste hier mehr als 80 Tier- und über 400 Vogelarten sehen.

©Mwagusi Camp Ruaha

Mwagusi ist ein Klassiker im Ruaha und das ursprüngliche Camp wurde bereits im Jahr 1987 von Chris Fox gestartet und auch heute noch geführt. Die dreizehn Bandas wurden auf der Uferböschung des Mwagusi Flusses gebaut und bieten schöne Sicht auf das meist trockene Flussbett.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Jedes Zimmer hat eine grosse Veranda mit Loungeecke und einer einladenden Hängematte. Von hier lässt sich das Geschehen am Fluss bestens überblicken. Gästen stehen eine zentrale Bar und Essbereiche zur Verfügung, die unter einem Strohdach liegen. Es gibt gemütliche Sitzplätze im Freien, von denen aus Sie eine großartige Aussicht auf ein Wasserloch genießen, das besonders viele Wildtiere anzieht.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Der zentrale Ess- und Barbereich ist so positioniert, dass Sie von dort einen exzellenten Blick entlang des Sand River Flussbetts haben. Eine der bewegendsten Erfahrungen im Mwagusi Safari Camp ist ein Abendessen im Freien unter dem afrikanischen Nachthimmel – der Esstisch steht in einem trockenen Flussbett und die Drinks werden im Schein des flackernden Lagerfeuers am steilen Flussufer serviert.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Übernachtung in zehn großen Zelten unter Strohdächern mit Badezimmer und einem schönen Ausblick auf das Flussbett. Die Balkone mit Hängematten sind ein wahrer Segen nach einer Pirschfahrt auf holprigen Straßen.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Die zehn geräumigen Zelte im traditionellen Stil befinden sich unter großen strohgedeckten Bandas. Jedes Zelt verfügt über ein Badezimmer/WC und auf der Vorderseite jeder Banda ist eine große überdachte Veranda mit einem herrlichen Blick auf die Wildtiere. Moskitonetze.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Der Great Ruaha River und seine Nebenflüsse bilden die Lebensader für die Wildtiere in einem ansonsten trockenen Gebiet, mit maximal rund 500 Milimetern Niederschlägen im Jahr.

© Mwagusi Camp Ruaha Tansania
© Mwagusi Camp Ruaha Tansania

Der Park kann ganzjährig bereist werden, auch in der Regenzeit zwischen ab Ende Februar bis etwa Ende März/Anfang April. In dieser Zeit ist insbesondere die Vogelwelt sehr gut zu beobachten.

Ein Besuch im Ruaha National Park garantiert das Erlebnis eines noch ursprünglichen, unverfälschten Afrika in einer faszinierenden Naturlandschaft entlang des Great Ruaha-Flusses.

© Mwagusi Camp Ruaha
Mwagusi Camp