©Serena Mountain Village Lodge
Camp Safari und Strand

Serena Mountain Village Lodge

Lodge auf einer Kaffeeplantage direkt am idyllischen Duluti-See

©Serena Mountain Village Lodge
Camp Safari und Strand

Serena Mountain Village Lodge

Lodge auf einer Kaffeeplantage direkt am idyllischen Duluti-See

©Gibbs Farm
Camp Safari und Strand

Gibbs Farm

Ein kleines, gemütliches Hotel im Hochland des Ngorongoro-Kraters

©Gibbs Farm
Camp Safari und Strand

Gibbs Farm

Ein kleines, gemütliches Hotel im Hochland des Ngorongoro-Kraters

©Ubuntu Camp
Camp Safari und Strand

Ubuntu Camp

Ein luxuriöses mobiles Camp, dass der Migration durch die Serengeti folgt

©Ubuntu Camp
Camp Safari und Strand

Ubuntu Camp

Ein luxuriöses mobiles Camp, dass der Migration durch die Serengeti folgt

©Matemwe Beach House
Camp Safari und Strand

Matemwe Beach House

Eine der schönsten Familienunterkünfte Sansibars

©Matemwe Beach House
Camp Safari und Strand

Matemwe Beach House

Eine der schönsten Familienunterkünfte Sansibars

Mehr Infos

Camp Safari und Strand – 15 Tage

Die Individualreise “Camp Safari und Strand – 15 Tage“, beinhaltet eine 10 tägige private Allradsafari mit den bedeutensten Nationalparks im Norden Tansanias (Tarangire,  Ngorongoro Krater und Serengeti Nationalpark) sowie einem Aufenthalt in einer exklusiven Hotelanlagen für 5 Tage auf der Insel Sansibar.

© Ubuntu Camp – Asilia Africa

Tag 1 – Arusha/ Serena Mountain Village Lodge

Ankunft am Abend am Kilimandjaro International Airport und Abholung vom Flughafen und Transfer zur Mountain Village Lodge. Übernachtung und Frühstück (1 Standard Doppelzimmer) in der „Mountain Village Lodge“.

© Paul Joynson-Hicks / Serena Mountain Village Lodge

Arusha mit seinem Internationalen Flughafen gilt als Dreh- und Angelpunkt für Safaris in die nördlichen Nationalparks Tansanias. Die Serena Mountain Village Lodge liegt etwa 7 Kilometer außerhalb der Stadt auf einer Kaffeeplantage und am idyllischen Duluti-See.

Lake Duluti Serena Hotel
Das Lake Duluti Serena Hotel (früher Serena Mountain Village Lodge) liegt etwa 7 Kilometer außerhalb der Stadt auf einer Kaffeeplantage und am idyllischen Duluti-See. Die Lodge ist der ideale Platz für einen Aufenthalt vor oder nach einer Safari, bietet Einblicke in die Arbeit auf einer Kaffeeplantage und ist bekannt für eine ... Weiter zu: Lake Duluti Serena Hotel

Tag 2 – Tarangire Nationalpark/ Tarangire River Camp

Am Morgen nach dem Frühstück Abholung durch Ihr privates Safari-Allradfahrzeug und englisch sprachigen Driver –Guide. Sie fahren Richtung Südwesten zum Tarangire Nationalpark, wo Sie sich in das Tarangire River Camp begeben. Übernachtung (Doppelzimmerzelt) im Tarangire River Camp.

Tarangire River Camp
Das Tarangire River Camp liegt auf einer Anhöhe oberhalb des Tarangire Flusses mit Blick auf den Kilimanjaro und den Mount Meru. Malerisch in die Landschaft der Masai Ebene eingebettet, ist es der ideale Ausgangspunkt, um Pirschfahrten im nahe gelegenen Nationalpark zu unternehmen. Lage: Das Tarangire River Camp befindet sich in einer 25 000 ... Weiter zu: Tarangire River Camp

An diesem Tag unternehmen Sie Pirschfahrten durch den Tarangire Nationalpark mit Ihrem privaten Safariallradfahrzeug.

Tag 3-4 – Tarangire Nationalpark/ Tarangiere River Camp

Sie verbringen 2 weitere Tage in der Privat- Konzession- am Rande des Tarangire Nationalparks und unternehmen weiteren Pirschfahrten und Safariaktivitäten, ausgehend vom Tarangire River Camp. Übernachtung inkl. Vollpension im 1 Doppelzelt im Tarangire River Camp.

In einer 25000 Hektar großen privaten Konzession direkt am nördlichen Ende des Tarangire Nationalparks liegt diese Lodge nur eine kurz Strecke außerhalb des Haupteingangs zum Park. Auf einer Anhöhe oberhalb des Tarangire Flusses und mit Blick auf Kilimanjaro und Mount Meru ist diese Lodge malerisch in die Landschaft der Masai Ebenen eingebettet. Idealer Ausgangspunkt um den nahe gelegenen Nationalpark zu besuchen.

Tarangire Nationalpark
Der Tarangire Nationalpark hat seinen Namen vom gleichnamigen Fluss geerbt, der die einzige ganzjährige Wasserquelle des Parks ist. Während der Trockenzeit ist er die Lebensader des Parks und zieht zahlreiche Tiere an. Große Elefantenherden, Kudus und Oryxantilopen leben in großer Zahl im Park. Auch findet man recht oft Leoparden und ... Weiter zu: Tarangire Nationalpark

Tag 5 – Ngorongoro Krater/ Gibbs Farm

An diesem Tag fahren Sie zum Ngorongoro Krater. Auf der Fahrt zu Ihrer Unterkunft unternehmen Sie noch eine Pirschfahrt durch den Lake Manyara Nationalpark mit einem Picknick- Lunch für unterwegs. Abendessen und Übernachtung auf der Gibbs Farm (1 Doppelzimmer).

Gibb's Farm
Die Gibb's Farm ist ein kleines, gemütliches Hotel im Hochland des Ngorongoro-Kraters. Umgeben von Kaffeeplantagen und blühenden Gärten bietet sich die Farm als angenehme Zwischenstation zwischen dem Lake Manyara Nationalpark und dem Ngorongoro-Krater an. Das alte koloniale Farmhaus verbirgt die Historie einer langen Siedlungsgeschichte in Tanzania. Es wurde zunächst von Deutschen ... Weiter zu: Gibb’s Farm

Tag 6 – Ngorongoro Krater/ Gibbs Farm

Sie verbringen an diesem Tag am Ngorongoro Krater und unternehmen eine Kratertour im Ngorongoro Krater – mit Picknick- Lunch für unterwegs. Rückfahrt am späten Nachmittag zur Gibbs Farm . Abendessen und Übernachtung auf der Gibbs Farm (1 Doppelzimmer).

Gibbs Farm Ngorongoro Crater
© Gibbs Farm Ngorongoro Crater

Die Gibbs Farm ist ein kleines, gemütliches Hotel im Hochland des Ngorongoro-Kraters. Umgeben von Kaffeeplantagen und blühenden Gärten bietet sich die Farm als angenehme Zwischenstation zwischen dem Lake Manyara Nationalpark und dem Ngorongoro-Krater an. Das alte koloniale Farmhaus verbirgt die Historie einer langen Siedlungsgeschichte in Tansania. Es wurde zunächst von Deutschen Siedlern im Jahre 1930 erbaut und hat sich seitdem im Stil kaum geändert. Das jetzige Lodge war ein ehemaliges Farmhaus im Zentrum einer florierenden Kaffeeplantage.Während des 2.ten Weltkrieges wurde das Farmhaus von der englischen Regierung beschlagnahmt und die “British Custodian of Enemy Property” übernahm die Farm.

Ngorongoro Krater
Die 160 Quadratkilometer am Boden des erloschenen Vulkans sind weltberühmt, weil hier fast alle typischen Vertreter der Fauna Afrikas auf einer relativ kleinen Fläche zu finden sind und das Nahrungsangebot sowohl für Fleisch- als auch für Pflanzenfresser hier sehr groß und vielfältig ist. Interessant zu beobachten sind u.a. Löwen, Hyänen und ... Weiter zu: Ngorongoro Krater

Tag 7 – Serengeti/ Ubuntu Camp

Nach dem Frühstück Fahrt in die Richtung Süden zum Ubuntu Camp mit Pirschfahrten, Tierbeobachtungen und Picknick- Lunch für unterwegs in der Serengeti. Abendessen und Übernachtung im Ubuntu Camp (1 Doppelzimmerzelt).

Tag 8-9 – Serengeti/ Ubuntu Camp

Sei verbringen 2 weitere Tage in der Serengeti und unternehmen Vormittags und Nachmittags Pirschfahrten durch die Serengeti im Safariallradfahrzeug und andere Safariaktivitäten zusammen mit anderen Gästen des Ubuntu Camps . Abendessen und Übernachtung im Ubuntu Camp (1 Doppelzimmerzelt).

© Ubuntu Camp Serengeti

Das im Jahr 2011 erbaute Ubuntu Camp ist ein luxuriöses mobiles Camp, dass der Migration durch die Serengeti folgt und in der Zeit zwischen Juli und September in der nördlichen Serengeti (40 Minuten südöstlich des Kogetende Flugfeldes) aufgebaut wird. Mitte Dezember bis Ende Februar liegt das Camp dann in der südlichen Region bei Ndutu (NCA side).
Das Camp hat 6 Luxuszelte (komfortable Betten, En-Suite- Badezimmer) und zwei Gemeinschaftszelte, in welchen täglich erfrischende Drinks und hervorragendes Essen serviert werden.

Die Zelte des Ubuntu Camps verfügen über Moskitonetze über der Veranda und selbstverständlich auch Panaromazelte mit Moskitonetz-Fenstern, die fast eine 300 ° -Umsicht in die Natur am Tage ermöglichen.

Tag 10 – Zanzibar/ Matemwe Beach House

Am Vormittag werden Sie nach dem Frühstück zum Ndutu Flugfeld (in der Serengeti) gebracht, von wo aus Sie mit einem Inlandsflug um 14 Uhr 35 direkt nach Sansibar antreten werden. Abholung am Flughafen von Zanzibar und Transfer zu Ihrer Unterkunft- zum Matemwe Beach House. Übernachtung und Vollpension im Matemwe Beach House (auf Exklusiv- Basis).

Matemwe Beach House
Auf dem Kreideweißen Strand von Matemwe liegt das Matemwe Beach House, eine der schönsten Familienunterkünfte Sansibars. Es ist das perfekte Ferienhaus für Familien und kleine Gruppen und bietet seinen Gästen einen privaten Teil der wunderschönen Küste. Das Meer ist nur einen Steinwurf entfernt und bietet vielfältige Möglichkeiten wie Schnorcheln, Tauchen, Kanufahren, ... Weiter zu: Matemwe Beach House

Tag 11-14 Sanzibar/ Matemwe Beach House

Für die kommenden 4 Tage verbringen Sie auf Zanzibar. Übernachtung und Vollpension im Matemwe Beach House (auf Exklusiv- Basis).

Auf dem Kreideweißen Strand von Matemwe liegt das Matemwe Beach House, eine der schönsten Familienunterkünfte Sansibars. Es ist das perfekte Ferienhaus für Familien und kleine Gruppen und bietet seinen Gästen einen privaten Teil der wunderschönen Küste

Das Meer ist nur einen Steinwurf entfernt und bietet vielfältige Möglichkeiten wie Schnorcheln, Tauchen, Kanufahren, Felswanderungen und vieles mehr. Die Meeresbrise, die Palmen und das Rauschen der Wellen erinnern immer wieder daran, an welch wunderbar ruhigen Ort Sie sich befinden.

Im Großen Schlafzimmer befindet sich ein King Size Bett mit Moskitonetz und ein en-suite Badezimmer mit Dusche. Das andere Schlafzimmer ist ein Zweibettzimmer mit dazugehörigem Bad und Dusche.

Tag 15 – Rückflug nach Deutschland

Abholung vom Hotel am späten Abend und Transfer zum Flughafen von Zanzibar für Ihren Rückflug nach Deutschland.

Camp Safari und Strand – 15 Tage