© Onsea House, Arusha

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Onsea Gästehaus in Arusha

© Serengeti Safari Camp

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Serengeti Safari Camp

Kinder ab dem Alter von 8 Jahren sind im Lager herzlich willkommen, ab 12 Jahren können sie an Buschwanderungen oder an Übernachtungen unter freiem Himmel teilnehmen.

© Serengeti Safari Camp

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Serengeti Safari Camp

Folgen Sie der legendären Tierwanderung im Fahrzeug und mit ausgebildeten Guides.

© Oliver's Camp

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Oliver's Camp

Die „Walking – Safaris“ werden alle von spezialisierten Führern und bewaffneten Parkrangern begleitet und verlaufen entlang des Tarangire Flusses, südlich des Kuro Camps.

© Oliver's Camp

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Oliver's Camp

Die „Walking – Safaris“ werden alle von spezialisierten Führern und bewaffneten Parkrangern begleitet und verlaufen entlang des Tarangire Flusses, südlich des Kuro Camps.

Mehr Infos

Serengeti und Ngorongoro intensiv

Tag 1 – Arusha / Onsea House

Abholung vom Flughafen, Transfer & Übernachtung und Abendessen im „Onsea House“. Das Onsea Gästehaus eignet sich als Zwischenstopp zu Beginn oder am Ende Ihrer Safari, bietet sich allerdings auch ideal als Ausgangspunkt für Aktivitäten in und um Arusha herum an.

Onsea House
Das Onsea Gästehaus befindet sich auf dem Namasi Hill mit einer wunderschönen Aussicht auf Arusha, Mount Meru, die Monduli Mountains und die Masai Steppe. Das Onsea House ist für einen Aufenthalt zu Beginn oder am Ende einer Safari sehr zu empfehlen. Die sehr private Anlage mit einem der bekanntesten und besten ... Weiter zu: Onsea House

Tag 2 – Serengeti/ Serengeti Safari Camp

Nach dem Frühstück Fahrt zum Arusha Flughafen und Transfer für Ihren Inlandsflug in die Serengeti. Ankunft am Grumeti Flugfeld und Transfer zum Serengeti Safari Camp. Mittagessen im Serengeti Safari Camp und Pirschfahrt am Nachmittag im Allradsafarifahrzeug im ausgebildetem Driver- Guide und zusammen mit anderen Camp -Gästen. Übernachtung im Serengeti Safari Camp.

Traum eines jeden Tansania-Besuchers ist es, Zeuge der legendären Tierwanderung zu werden. Dieses Camp folgt der Bewegung der Hauptherden, damit Sie direkt an diesem besonderen Naturspektakel sind.

Serengeti Safari Camp
Traum eines jeden Tansania-Besuchers ist es, Zeuge der legendären Tierwanderung zu werden. Dieses Camp folgt der Bewegung der Hauptherden, damit Sie direkt an diesem besonderen Naturspektakel sind. Lage: Das Camp folgt innerhalb des Serengeti Nationalparks der Bewegung der Hauptherden der Migration. Hierzu wird es etwa alle 14 Tage - unbemerkt von den ... Weiter zu: Serengeti Safari Camp

Tag 3 – Tag 4 – Serengeti/ Serengeti Safari Camp

In den kommenden 2 Tagen unternehmen Sie – ausgehend vom Serengeti Safari Camp – Morgens und Abends Pirschfahrten durch die Serengeti. Die Pirschfahrten werden in einem Allradsafarifahrzeug mit ausgebildetem Driver- Guide und zusammen mit anderen Camp –Gästen durchgeführt. Übernachtung und Vollpension Serengeti Safari Camp.

© Serengeti Safari Camp- Nomad Tanzania

Tag 5 – Ngorongoro Krater / Ngorongoro Farm House

An diesem Tag geht es Richtung Süden zum Ngorongoro Krater. Sie fliegen vom Grumeti Flugfeld zum Lake Manyara Flugfeld mit dem Inlandsflug.

Abholung mit Ihrem privaten Safarifahrzeug und englischsprachigem Driver Guide und Fahrt Richtung Ngorongoro Krater. Unterwegs nehmen Sie zu Mittag ein Picknick Lunch ein. Da sich Sie sich in direkter Nähe des Lake Manyara Nationalparks befinden unternehmen Sie auf der Fahrt zum Krater eine erste Pirschfahrt durch den Lake Manyara Nationalpark. Anschließend fahren Sie dann weiter zum Ngorongoro Farm House. Abendessen und Übernachtung im Ngorongoro Farm House.

Ngorongoro Farm House
Das Ngorongoro Farm House liegt südöstlich, unterhalb des Ngorongoro Kraterrandes und ist etwa 4 km vom Lodoare Gate entfernt. Vom Farmhouse hat man einen direkten Blick  auf den Oldeani Vulkan. Die 20 Hektar große Farm wird heute noch bewirtschaftet. Es wird organisch Gemüse angebaut, das nicht nur der Selbstversorgung, sondern auch ... Weiter zu: Ngorongoro Farm House

Lage:

Das Ngorongoro Farm House ist ein kleines Gästehaus, das in der Nähe des Ngorongoro Kraterrands und etwa 4 km vom Lodoare Gate mit Sicht auf den Oldeani Vulkan liegt. Die 20 Hektar große Farm an den Hängen des Ngorongoro Kraters wird heute noch bewirtschaftet, es wird organisch Gemüse angebaut, dass nicht nur die Lodge versorgt, sondern auch andere Lodges und mobile Camps in der Umgebung.

©Ngorongoro Farm House – TWC

Genießen sie frisch gerösteten Kaffee von der eigenen Plantage. Die Farm besitzt des Weiteren Schweine, freilaufende Hühner, Enten, Hasen, Lämmer und Milchkühe. All diese frischen landwirtschaftlichen Produkte tragen dazu bei, dass ihre Speisen aus besten Zutaten bestehen.

Zimmer:

Das Ngorongoro Farm House bietet Unterkunft in 10 großen und komfortablen Bungalows, die im kolonialem Stil eingerichtet sind. Alle Zimmer besitzen ein eigenes Bad.
Einrichtungen: Im geräumigen mit einem Rieddach gedeckten Hauptgebäude befinden sich Rezeption, Bar, Speiseraum, Bücherei und Lounge mit einem offenen Kamin, um den sich die Gäste am Abend zu anregenden Gesprächen treffen. Gästen stehen ein Swimming Pool und zwei Restaurants zur Verfügung.

©Ngorongoro Farm House – TWC

Vor drei Millionen Jahren beherrschte der Ngorongoro neben dem Kilimanjaro die Landschaft im nördlichen Tanzania. Unsere frühesten Vorfahren sahen den Zusammenbruch des Vulkans und das Entstehen einer riesigen Kaldera, die heute einer der berühmtesten Zufluchtsorte der Welt für Tiere ist. Die Kaldera ähnelt einer riesigen Suppenschüssel, die in der Mitte flach ist und steile Seiten hat.

Tierbeobachtungsfahrten

Im Ngorongoro Krater leben beständig bis zu 30.000 Tiere, von denen Zebras und Gnus etwa die Hälfte ausmachen. Zu den hier ansässigen Tieren gehören auch Löwen, Elefanten, Spitzmaulnashörner, die fast täglich gesichtet werden, Warzenschweine, Nilpferde, Büffel und viele andere Tiere, die aif den Grasebenen leben wie Gnus, Gazellen, einige andere Antilopenarten wie Elenantilopen und Riedböcke. Die großen Herden von Antilopen und Zebras ziehen natürlich auch immer Raubtiere an, so dass der Krater auch ideal für Besucher ist, die die großen Katzen sehen möchten. Während halbtägiger Kratertouren können Sie die faszinierende Welt der Wildtiere kennen lernen.

Tag 6 – Tag 7 – Ngorongoro / Farm House Lodge

An diesen beiden Tagen verweilen Sie am Ngorongoro Krater und unternehmen halbtägige Kratertouren mit Ihrem privaten Allrad – Safarifahrzeug. Übernachtung und Vollpension in der Ngorongoro Farm House.

Das “Achte Weltwunder” ist ein weiterer Höhepunkt einer Safari im Norden Tansanias. Der Krater (übrigens der größte Caldera der Erde!) und seine Umgebung bilden ein Naturschutzgebiet, das sich an die Serengeti anschließt. Die Wildtiere genießen denselben Schutz wie in einem Nationalpark. Die 160 Quadratkilometer am Boden des erloschenen Vulkans sind weltberühmt, weil hier fast alle typischen Vertreter der Fauna Afrikas auf einer relativ kleinen Fläche zu finden sind. Die meisten Tiere sind gut an Besucher und Fahrzeuge gewöhnt und fliehen daher nicht weit.

Daher kann man sie hier leichter beobachten und fotografieren als anderswo. Die Zahl der Tiere unterliegt in den verschiedenen Jahreszeiten keinen großen Schwankungen. Das Nahrungsangebot sowohl für Fleisch- als auch für Pflanzenfresser ist hier so groß, dass das Gebiet alle Tierarten in großer Zahl ernähren kann und sich immer etwas Aufregendes ereignet. Interessant zu beobachten sind Löwen, Hyänen und Schakale. In den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag sind die Chancen am größten. Ein wichtiger Grund für eine Fahrt hinab in den Ngorongorokrater sind die afrikanischen Spitzmaulnashörner – einige der wenigen Überlebenden der am stärksten gefährdeten Tierart des Kontinents.

Tag 8 – Tarangire Nationalpark / Oliver’s Camp

Nach dem Frühstück Transfer in den Tarangire Nationalpark. Sie machen, nach Eintritt in den Tarangire Park, eine erste Pirschfahrt auf dem Weg zum Oliver’s Camp. Picknick- Lunch zum Mittagessen unterwegs. Am Nachmittag Pirschfahrten im Tarangire Nationalpark mit Ihrem Privatsafarifahrzeug. Übernachtung und Abendessen im Oliver’s Camp.

Olivers Camp
Das Camp kann man mit dem Fahrzeug (200 km von Arusha) oder mit einem Kleinflugzeug erreicht werden. Die Landebahn, der Tarangire Airstrip oder Kuro Airstrip liegt in 50 km, bzw. 28 km Entfernung vom Camp. Gäste können innerhalb des Nationalparks im offenen Geländewagen oder zu Fuss eine sehr besondere und private Entdeckung mit der Flora und Fauna des Parkes machen. Olivers Camp (geöffnet von Juni bis März jeden Jahres) bietet 3 unterschiedliche Optionen von Safari Camps. Neben dem fest installierten Base Camp haben Sie die Möglichkeit in einem privaten mobilen Camp unterwegs und unter sich zu sein. Ein weitere Camp-Option sind die Walking Camps, diese sind etwas leichter gebaut um für Sie auf auf exklusiven "Walking Safaris" aufgebaut werden zu können. ... Weiter zu: Olivers Camp

Tag 9 – Tag 10 – Tarangire Nationalpark / Oliver’s Camp

Sie verbringen 2 weitere Tage im Tarangire Nationalpark. Morgens und am Nachmittag Pirschfahrten mit Ihrem Privatsafarifahrzeug und Fahrer im Tarangire Nationalpark. Übernachtung und Vollpension in der Oliver’s Camp.

© Olivers Camp Tansania – Asilia Africa

Tag 11 – Rückflug nach Deutschland

Fahrt am Vormittag mit Picknick Lunch nach Arusha. Picknick Lunch unterwegs und Transfer zur Kia Lodge. Hier bekommen Sie ein Tageszimmer um vor Ihrem Rückflug am Abend noch ein wenig zu entspannen und auszuruhen.
Die Kia Lodge befindet sich in ruhiger Lage einige Minuten vom Kilimanjaro Flughafen entfernt. Es handelt sich um eine hübsche Anlage mit strohbedeckten Steinhütten, einer schönen Gartenanlage und einem kleinen Swimming Pool. Die Lodge verfügt über 40 Doppelzimmer, ein Restaurant, eine offene Bar und einen schönen Swimmingpool. Bei klarem Wetter bietet sich von hier eine wunderbare Sicht auf den Mount Kilimanjaro.
Transfer zum Flughafen am Abend für Ihren Rückflug nach Deutschland.

 

1

Serengeti und Ngorongoro intensiv